.

.

Freitag, 8. März 2013

Mittelteil aus meiner. . .

. . . Sammelkiste . . .


das Mittelteil hat meine Tochter während ihrer Schulzeit genäht


. . . ins Schmusekissen . . .



-
 . . . und an die fleißige Schülerin von damals übergeben.

"Das hattest Du noch?"  -  riesig hat sie sich gefreut.



Kommentare:

  1. Man muß nur schön alles aufbewahren. Das deine Tochter sich gefreut hat, glaube ich gerne.
    Meine Mutter hat auch noch einiges von mir aus uraltzeiten. Ich glaube, ich sollte mal in ihren Kramkisten wühlen.

    Hab ein schönes Wochenende.
    lg
    Iris

    AntwortenLöschen
  2. Du bist ja eine liebe Mama, das sich Deine Tochter da richtig doll gefreut hat, kann ich mir gut vorstellen.
    Das Kissen und die Stöffchen sind aber auch sowas von schöööön.

    Liebe Grüße
    Uta

    AntwortenLöschen
  3. Ich versuchs nochmal, gerade eben wollte Blogger mich nicht lassen. Ein allerliebstes Kissen hast du deiner Tochter genäht. Die Stoffe sind wunderbar.
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  4. Die Pilzhäuschen machen sich aber wirklich ganz toll auf dem Kissen.
    Davon habe ich ja auch noch ein Stückchen.
    Deine Tochter hat Dich sicher erstmal gedrückt!

    Liebe Grüße Helga

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Idee. Ich hebe auch so einiges auf, um die Kinder später zu erfreuen.
    Grüße Heike

    AntwortenLöschen
  6. Das finde ich ja mal eine ganz tolle Idee. Ich habe von meiner Mutter noch ein Leinentuch, auf dem die Schülerinnen damals Stickstiche übten. Es ist in einem Fotorahmen hinter Glas. Alles noch super erhalten und unten ihre Initialen
    M.F.1932. Meine Mutter war damals 11 Jahre alt. Ich liebe diese Arbeit sehr und diees Bild hängt auch in meinem Schlafzimmer. Ein Stück von ihr.
    Liebe Grüße Monika

    AntwortenLöschen